Frühjahrskonzert „Hexen, Zauberer & Dämonen“ — Orchester des Edelweiß verzaubern das Publikum —

Am Freitag, den 24.05.2019 kamen zahlreiche Zuhörer in die Ittlinger Festhalle, um einen magischen musikalischen Abend zu erleben. Denn in diesem Jahr hatten sich die Orchester des Edelweiß für ein besonderes Motto entschieden, sodass sich alle Stücke des Abends rund um Hexen, Zauberer, Dämonen, Gnome oder auch Monster drehten.

Die Bläserklassen und das Jugendorchester unter der Leitung von Elke Glasbrenner eröffneten den Abend in der voll besetzten Halle. Die jungen Musikerinnen und Musiker präsentierten stolz ihre erarbeiteten Stücke und überzeugten mit musikalischer Qualität. Mit Stücken wie 12 The Clock Strikes, Harry Potter, Monster under the Bed oder dem Monster Rock konnte der Nachwuchs des Vereins eindrucksvoll beweisen, dass sie sich in den letzten Monaten enorm gesteigert hatten und so war es nicht verwunderlich, dass das Publikum begeistert war und die jungen Musiker natürlich nicht ohne eine Zugabe von der Bühne gehen durften. Man konnte in vielen strahlenden Augen nach dem Auftritt sehen, wie stolz die Kinder und Jugendlichen auf ihre erbrachte Leistung waren.

Im Anschluss nahm das Orchester des Edelweiß unter der Leitung von Volker Funke auf der Bühne Platz und ließ mit der Prozession der Magier die Hauptakteure des Abends in die Halle herein: Zauberer, Magier, Hexen, Gnome und andere Gestalten marschierten symbolisch durch die Halle und versprachen einen zauberhaften musikalischen Abend.

Mit dem Stück Nosferatu hatten die Musikerinnen und Musiker das Publikum schließlich in ihren Bann gezogen und so mancher fragte sich vor Begeisterung in der anschließenden Pause, was da wohl noch kommen würde.

 

Und es kam noch einiges: ein Medley aus dem Musical Wicked, der Soundtrack von Harry Potter oder Herr der Ringe, the Witching Hour und der Tanz mit dem Teufel.

Mit der Auswahl der Stücke hatte Volker Funke offensichtlich absolut ins Schwarze getroffen, denn das Publikum war nicht nur verzaubert, sondern völlig begeistert. Nach stehenden Ovationen spielte das Orchester noch zwei Zugaben und entließ die Gäste mit vielen magischen Melodien und dem ein oder anderen Ohrwurm nach Hause.

 

Im Anschluss an das Konzert gab es schließlich noch eigens vom Vorstand Peter Keitel gekochte Kartoffelsuppe und alle ließen den Abend gemütlich ausklingen.

 

Ein herzliches Dankeschön im Namen des Vereins und der Organisatoren an:
– die beiden Dirigenten für ihre Arbeit
– das Cateringteam
– die Gemeindeverwaltung und den Bauhof für ihre Unterstützung
– die Ittlinger Landfrauen für die Bereitstellung ihres Raumes im Bürgerhaus für unser Probenwochenende
– die zahlreichen Gäste
– die Musikerinnen und Musiker

Man darf bereits jetzt gespannt sein, welche musikalischen Leckerbissen beim Konzert im Jahr 2020 auf die Zuhörer warten. Die Planungen laufen bereits.